Offiziell heißt es, für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene – egal ob gesund oder krank – bestünde keine erhöhte Gefahr für einen schweren COVID-19-Verlauf.

Andererseits warnen Experten schon bei milden Corona-Krankheitsverläufen vor Langzeitschäden! Wir Eltern und erwachsenen Betroffenen wissen, dass JEDE zusätzliche Beanspruchung von Herz, Lunge und Leber unsere Lieblinge und uns in Lebensgefahr bringt!

Fontanherzen e. V. kämpft darum, dass sich Erwachsene mit halbem Herz, Teenager und Eltern zum Schutz (nicht nur) ihrer kranken Kinder gegen COVID-19 impfen lassen können, solange es für Kinder nicht vorgesehen ist.

Denn alle Betroffenen mit künstlich hergestelltem Blutkreislauf zur Lunge haben schwere Operationen am offenen Herzen überstehen müssen, um dank Fontankreislauf (benannt nach dem Herzchirurgen Prof. Francis Fontan) die Chance auf Leben zu erhalten. Gleichwohl bleiben sie lebenslang schwer herzkrank und insbesondere Lunge, Herz und Leber werden stark belastet, wie Leonie beschreibt.

Leonie erklärt Leben mit halbem Herzen – YouTube

Facebooktwitterlinkedin